4 Gründe, warum deine Hühner unbedingt Bierhefe bekommen sollten!

Bierhefe ist ein 100% natürliches Produkt und überzeugt mit einem großen Gesundheitswert.
Wir erklären dir heute, warum die Bierhefe zu deinen Must-haves gehören sollte!


1) Bierhefe sorgt für Power-Kräfte

 Das Immunsystem deiner Hühner ist rund um die Uhr aktiv und schützt sie gegen potenzielle Krankheitserreger. Damit das Immunsystem gut arbeitet, muss der Körper mit den richtigen Nährstoffen versorgt werden. Die B-Vitamine, wie sie in der Bierhefe enthalten sind, liefern ein Rundumpaket für ein starkes Immunsystem. Sie unterstützen das Zellwachstum, stärken die Hautbarriere und sind zusätzlich wichtige Antioxidanzien.


2) Bierhefe schützt die Zellen

Freie Radikale sind Zwischenprodukte des Stoffwechsels, die aufgrund eines fehlenden Elektrons instabil sind. Kommen sie im Übermaß vor, können sie die Körperzellen schädigen. Deshalb ist der Organismus täglich damit beschäftigt, diese freien Radikale mittels Antioxidanzien in Schach zu halten. Vitamin B2 (Riboflavin) und Zink sind starke Antioxidanzien, fangen die freien Radikale und machen sie damit unschädlich.


3) Bierhefe wirkt stoffwechselanregend

Der Stoffwechsel hat täglich zahlreiche Aufgaben zu meistern, denn er ist für diverse Um-, Auf- und Abbauarbeiten im Protein-, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel zuständig. Die in der Bierhefe enthaltenen Vitamine unterstützen den Stoffwechsel dabei tatkräftig. Vitamin B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B6 und Niacin unterstützen beispielsweise den Energie- und Eiweißstoffwechsel.


4) Bierhefe sorgt für ein schönes, glänzendes Gefieder

 Darüber hinaus haben die wertvollen Inhaltsstoffe der Bierhefe einen positiven Einfluss auf die Hautgesundheit sowie das Federwachstum und bringen dadurch das Gefieder so richtig zum Strahlen. Die natürliche Bierhefe enthält nicht nur viele wichtige Vitamine, sondern ist auch reich an wertvollen Aminosäuren und Mineralstoffen. Vor allem der hohe Gehalt an Methionin unterstützt die Federbildung und sorgt für ein gesundes Federwachstum.
Gerade im Herbst steht deinen Hühnern eine anstrengende Zeit bevor: die Mauser. In dieser Zeit arbeitet der Stoffwechsel auf Hochtouren und benötigt entsprechend mehr Energie und viele Nährstoffe. Damit deine Hühner während der Mauser keine Nährstoffdefizite entwickeln, kannst du sie gezielt mit Bierhefe versorgen.
Die enthaltenen B-Vitamine, essenziellen Aminosäuren und wichtigen Mineralien gleichen Nährstoffverluste aus und unterstützen dadurch die Mauser.

Ausgewählt: 0
Gesamtpreis: 0,00 €
Kommentarbereich
Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.
Weitere Beiträge
  • Hüftgelenksdysplasie beim Hund - Deshalb ist frühzeitiges Handeln so wichtig
    Hüftgelenksdysplasie beim Hund - Deshalb ist frühzeitiges Handeln so wichtig
    Anja Kruse | 1. Juli 2022
    Ca. 250.000 Hunde leiden in Deutschland an Hüftgelenksdysplasie (HD).
    Mehr lesen
  • Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) — So hilfst du deinem Pferd wirklich
    Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) — So hilfst du deinem Pferd wirklich
    Anja Kruse | 24. Juni 2022
    Das Equine Metabolische Syndrom ist eine Stoffwechselerkrankung des Pferdes ...
    Mehr lesen
  • Der perfekte Snack für deine Hühner: Soldatenfliegenlarven
    Der perfekte Snack für deine Hühner: Soldatenfliegenlarven
    Anja Kruse | 17. Juni 2022
    Werden Hühner sehr ursprünglich gehalten ...
    Mehr lesen
  • Durchfall beim Hund - das hilft wirklich!
    Durchfall beim Hund - das hilft wirklich!
    Anja Kruse | 26. Mai 2022
    Welcher Hundebesitzer kennt es nicht: Der Hund hat Durchfall.
    Mehr lesen
  • Nordic Cookies für Lachs-Liebhaber
    Nordic Cookies für Lachs-Liebhaber
    Anja Kruse | 20. Mai 2022
    Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ein Sprichwort, das vor allem auch für unsere Fellnasen gilt.
    Mehr lesen
  • Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 2
    Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 2
    Anja Kruse | 13. Mai 2022
    Mit unserem Reha-Elixier kannst du die Regeneration ...
    Mehr lesen
  • Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 1
    Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 1
    Anja Kruse | 6. Mai 2022
    Dürfen wir vorstellen: Gerhard, Erna, Wilma und Lieselotte —unsere absoluten Lieblingshühner....
    Mehr lesen
  • Magen-Darm-Erkrankungen bei der Katze
    Magen-Darm-Erkrankungen bei der Katze
    Anja Kruse | 29. April 2022
    Erbrechen, Durchfall und Verstopfung gehören zu den häufigsten Verdauungsstörungen der Katze.
    Mehr lesen
  • 10 interessante Fakten über Eichhörnchen
    10 interessante Fakten über Eichhörnchen
    22. April 2022
    Eichhörnchen sind wahre Kletterkünstler und so verwundert es nicht, dass sie schnell und geschickt von Baumkrone zu Baumkrone jagen.
    Mehr lesen
  • Vorsorge statt Nachsorge - Milbenbefall beim Huhn
    Vorsorge statt Nachsorge - Milbenbefall beim Huhn
    15. April 2022
    Milben sind ein häufiges Problem im Hühnerstall. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig mit der richtigen Prophylaxe auseinanderzusetzen.
    Mehr lesen
  • Wie ziehe ich Küken richtig groß und welche Fehler kann ich vermeiden
    Wie ziehe ich Küken richtig groß und welche Fehler kann ich vermeiden
    8. April 2022
    Jetzt im Frühjahr geht es endlich wieder los und die ersten Küken ...
    Mehr lesen
  • Zecken entfernen - diese 5 Punkte solltest du beachten!
    Zecken entfernen - diese 5 Punkte solltest du beachten!
    Anja Kruse | 1. April 2022
    Weißt du, wie man eine Zecke richtig entfernt? Wir haben die wichtigsten 5 Punkte für dich zusammengefasst!
    Mehr lesen