Die häufigsten Gartenvögel im Winter

Die häufigsten Gartenvögel im Winter

Vor allem in der kälteren Jahreszeit nutzen viele Tierfreunde die Gelegenheit, das bunte Treiben am Futterplatz und allgemein im Garten zu beobachten.

Doch weißt du, welche Vogelarten sich genau in deinem Garten tummeln? Nein? Kein Problem!
Wir geben dir einen kompakten Überblick über heimische Wintervögel.

Welche Gartenvögel überwintern in Deutschland?


Viele Vögel begeben sich spätestens im November auf die Reise in den Süden. Als Zugvögel verlassen Mauersegler, Weißstörche oder Mehl- bzw. Rauchschwalben Deutschland und kommen erst im nächsten Frühjahr wieder.

Aber es gibt auch einige Vogelarten, die den Winter in unserer Heimat verbringen. Dazu zählen z.B.:

  • Amseln
  • Blau-, Kohl- und Tannenmeisen
  • Buntspechte
  • Bergfinken
  • Dohlen
  • Elstern
  • Rotkehlchen

Ob eine Vogelart in der Heimat überwintert oder in den Süden fliegt, hängt von seiner Nahrungsquelle ab.  Fast alle Zugvögel sind Insektenfresser, die in der Winterzeit nicht genug Nahrung bei uns finden würden.


Welche Vögel sind jetzt in deinem Garten?

Vögel, die das gesamte Jahr in der Heimat verbringen, nennt man auch Standvögel.


Am häufigsten anzutreffen sind:
  • Amseln
  • Bergfinken
  • Blaumeisen
  • Buchfinken
  • Buntspechte
  • Distelfinken
  • Dohlen
  • Eichelhäher
  • Elstern
  • Erlenzeisige
  • Feldsperlinge
  • Gimpel
  • Goldammer
  • Grünfinken
  • Haubenmeisen
  • Krähen
  • Kernbeisser
  • Kleiber
  • Kohlmeisen
  • Ringeltauben
  • Rotkehlchen
  • Schwanzmeisen
  • Seidenschwänze
  • Sumpfmeisen
  • Spatzen
  • Stare
  • Tannenmeisen
  • Türkentauben
  • Wacholderdrosseln
  • Zaunkönige

Kennst du schon die Stunde der Wintervögel? Vom 06. bis zum 9. Januar 2022 ruft der NABU wieder alle Vogelfreunde dazu auf, die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden.

Mehr Informationen dazu erhältst du beim NABU .

Welche Vögel singen im Winter?

Wenn die Tage langsam wieder heller werden, beginnen die ersten Vögel wieder uns mit ihrem Gesang zu verwöhnen.
Zu ihnen gehören die Rotkehlchen, die über das gesamte Jahr hinweg singen und auch nachts zu hören sind. Auch Kohlmeisen, Kleiber oder Buntspechte beginnen bereits wieder im Januar mit ihrem Gesang.

Wie kannst du die Wintervögel sinnvoll unterstützen?

Viele Vogelexperten sind sich einig: Vogelfütterung ist ganzjährig sinnvoll!
Und gerade jetzt, wenn die Temperaturen immer weiter sinken und Frost bzw. Schnee die Futtersuche deutlich erschweren, ist es sinnvoll, die Gartenvögel mit Samen, Nüssen oder Körnern zu unterstützen.

Idealerweise sollte das Futter in speziellen Futterspendern oder Vogelhäuschen zur Verfügung gestellt werden. Dadurch werden Verunreinigungen mit Kot minimiert und das Futter verdirbt nicht so schnell. Selbstverständlich sollten Futterspender und vor allem Vogelhäuser regelmäßig gereinigt werden.

Außerdem sollte man auch nicht die Wasserversorgung vergessen. Auch im Winter benötigen die Gartenvögel frisches Wasser.

Nistkästen sind ebenfalls eine sinnvolle Anschaffung. Sie dienen den Vögeln im Frühjahr als Nistmöglichkeit und im Winter bieten sie Eichhörnchen und Insekten (z. B. Schmetterlingen) eine Überwinterungsmöglichkeit.

Was kann man Vögeln im Winter füttern?


Wenn man die Möglichkeit hat, kann man Futter für Körner- als auch für Weichfutterfresser anbieten. So lockt man besonders viele verschiedene Vogelarten in seinen Garten.

Körnerfresser, wie Meisen oder Sperlinge, lieben kernige Körner, Nüsse (z. B. Erdnusskerne) und Saaten.
Weichfutterfresser, wie Amseln oder Rotkehlchen, hingegen lieben fruchtige Rosinen, Haferflocken und feine Sämereien. Auch mit frisch geschnittenem Obst kannst du die Weichfutterfresser begeistern.
Sonnenblumenkerne (z. B. geschälte Sonnenblumenkerne) stellen das perfekte Basisfutter dar, da sie von vielen Vogelarten mit Begeisterung gefressen werden.
Alternativ gehen spezielle Vogelfuttermischungen, wie unser Vogelstreufutter ohne Weizen, auf die Bedürfnisse der Körner- sowie Weichfutterfresser ein.

Meisen (Blau-, Kohl- und Tannenmeisen) aber auch Kleiber und Spechte lieben nicht nur Sonnenblumenkerne, sondern auch Nüsse und Fettfutter. Besonders beliebt sind Meisenknödel, z. B. unsere Premium Meisenknödel mit Insekten oder Gourmet Meisenknödel mit Energiekomplex.  

Ganz beliebt bei den Vögeln und dazu noch besonders energiereich sind Mehlwürmer (z.B. Edel Mehlwürmer). Sie stellen gerade in der kalten Jahreszeit eine perfekte Ergänzung und eine willkommene Abwechslung dar!
Kommentarbereich
Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.
Weitere Beiträge
  • Können Hagebutten bei Gelenkbeschwerden eingesetzt werden?
    Können Hagebutten bei Gelenkbeschwerden eingesetzt werden?
    Anja Kruse | 4. November 2022
    Die Hagebutte ist eine Sammelnuss- bzw. Scheinfrucht der als Wildrose bekannten "Rosa Canina" ...
    Mehr lesen
  • Atemwegserkrankungen bei Hühnern
    Atemwegserkrankungen bei Hühnern
    Anja Kruse | 20. Oktober 2022
    Auch Hühner können sich erkälten und einen Schnupfen bekommen.
    Mehr lesen
  • 5 Gründe, warum du die Gelenke deines Hundes unterstützen solltest
    5 Gründe, warum du die Gelenke deines Hundes unterstützen solltest
    Anja Kruse | 29. September 2022
    Die Gelenke leisten jeden Tag Enormes für unsere Hunde. Ohne sie wäre kein Spaziergang ...
    Mehr lesen
  • Darum sind Kräuter in der Hühnerhaltung unverzichtbar
    Darum sind Kräuter in der Hühnerhaltung unverzichtbar
    Anja Kruse | 14. September 2022
    Kräuter sollten in keiner artgerechten Hühnerhaltung fehlen.
    Mehr lesen
  • Wunden und Verletzungen beim Hund richtig behandeln
    Wunden und Verletzungen beim Hund richtig behandeln
    Anja Kruse | 8. September 2022
    Verletzungen entstehen leider häufig im Alltag ...
    Mehr lesen
  • 5 spannende Fakten zur Mauser
    5 spannende Fakten zur Mauser
    Anja Kruse | 31. August 2022
    So langsam geht es wieder los mit der Mauser. im Spätsommer bzw. Herbst wird das Gefieder ...
    Mehr lesen
  • Die 7 beliebtesten Hundesportarten im Überblick
    Die 7 beliebtesten Hundesportarten im Überblick
    Anja Kruse | 18. August 2022
    Hunde lieben es, sich zu bewegen ...
    Mehr lesen
  • Hunde BARFen — Das musst du darüber wissen
    Hunde BARFen — Das musst du darüber wissen
    Anja Kruse | 11. August 2022
    BARFen ist ein Fütterungskonzept, bei dem du deinen Hund ausschließlich mit rohen Futterkomponenten fütterst.
    Mehr lesen
  • Hühner mieten — unser Fazit
    Hühner mieten — unser Fazit
    Anja Kruse | 4. August 2022
    Am Dienstag war es dann leider so weit. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben wir uns von unseren Miethühnern verabschiedet.
    Mehr lesen
  • Interview: Wenn Hühner im Tierschutz landen
    Interview: Wenn Hühner im Tierschutz landen
    Anja Kruse | 28. Juli 2022
    Leider landen in den letzten Jahren immer mehr Hühner und Hähne in Tierheimen.
    Mehr lesen
  • Endlich — unsere Miethühner sind eingezogen
    Endlich — unsere Miethühner sind eingezogen
    Anja Kruse | 21. Juli 2022
    Unsere Hühner sind endlich eingezogen. Lerne jetzt unsere Hühnermädels kennen.
    Mehr lesen
  • Hühnerhaltung im Garten — Was ist erlaubt und worauf muss ich unbedingt achten
    Hühnerhaltung im Garten — Was ist erlaubt und worauf muss ich unbedingt achten
    Anja Kruse | 7. Juli 2022
    Immer mehr Menschen begeistern sich für Hühner ...
    Mehr lesen