Wie sieht der optimale Hühnerstall aus?

Wer mit dem Gedanken spielt, Hühner im eigenen Garten zu halten, der benötigt nicht nur Platz, sondern auch grundlegende Kenntnisse über die Hühnerhaltung.

Wir erklären dir deshalb heute, wie ein Hühnerstall zum Wohlfühlen aussehen sollte.

Wichtige Fragen vorab


Damit du den geeigneten Hühnerstall planen bzw. kaufen kannst, solltest du dir im Vorfeld überlegen, welche Hühnerrasse(n) du halten möchtest.
Denn je nachdem für welche Rasse(n) du dich entscheidest, benötigst du mehr oder weniger Platz.

Wie du die geeignete Hühnerrasse findest, erfährst du in unserem Blogbeitrag: „Wie finde ich die richtige Hühnerrasse“.


Die rechtlichen Grundlagen

Wer seine Hühner im eigenen Garten, womöglich sogar in einem Wohngebiet halten möchte, sollte sich im Vorfeld gründlich über die gesetzlichen Bestimmungen informieren. Da Hühner als Kleintiere gelten, dürfen sie grundsätzlich im Garten gehalten werden und das sogar ohne eine spezielle Genehmigung.
Im Wohngebiet ist es dennoch etwas komplizierter, da nicht alle Nachbarn Hühner lieben. Deshalb solltest du dich bereits vor der Planung mit deinen Nachbarn dazu austauschen.

Möchtest du deinen Hühnerstall selber bauen,  musst du außerdem die örtlichen Vorschriften beachten, denn auch für einen Hühnerstall benötigst du eine entsprechende Baugenehmigung.

Für mobile Ställe benötigst du übrigens keine Baugenehmigung.

Die Tierschutz-Nutztierhaltungs-Verordnung (TierSchNutzV) regelt außerdem die Haltung der Tiere. Sie richtet sich jedoch in erster Linie an gewerbliche Hühnerhalter.


Anforderungen an den Hühnerstall


Damit deine Hühner ein artgerechtes und glückliches Leben führen können, solltest du deinen Hühnerstall ausreichend groß planen.
Die Größe des Hühnerstalls richtet sich dabei nach der Größe deiner Hühner. So benötigen Zwerghühner deutlich weniger Platz als beispielsweise die großen Brahmas.

Dabei gilt, pro Quadratmeter Stall sollten maximal 3 mittelgroße Hühner gehalten werden. Mehr Platz ist natürlich noch besser!

Die Aufteilung des Stalles sollte in etwa so aussehen:
Der Scharrbereich macht ca. ein Drittel des Stalls aus. Im restlichen Teil sind die Sitzstangen untergebracht.
Dabei sollten jedem Huhn mindestens 25 cm Sitzstange zur Verfügung stehen.


Die Inneneinrichtung deines Hühnerstalls


Grundsätzlich sollte dein Stall trocken, hell und gut belüftet sein.
Da Hühner für ihr Leben gerne scharren und picken, ist eine Einstreu unerlässlich. Hierfür kannst du verschiedene Materialien verwenden.

Die häufigsten sind:
  • Holzspäne/ Holzpellets
  • Stroh
  • Sand
  • Sägespäne

Insgesamt sollte der Scharrbereich ca. 10-15 cm hoch eingestreut sein.

Außerdem benötigt dein Stall noch:
  • Sitzstangen ggf. mit Kotbrettern
  • Legenester
  • Wassertränken
  • Futtertrog
  • Sandbad

Natürlich sollte er auch gegen Raubtiere wie Fuchs oder Mader gesichert werden.

Der Auslauf


Damit deine Hühner glücklich und artgerecht leben dürfen, benötigst du neben einem geeigneten Stall auch einen Auslauf. Er ermöglicht deinen Hühnern, sich ausgiebig mit Picken und Scharren zu beschäftigen.

Natürlich sollte auch dieser großzügig gestaltet werden.
Als Faustregel rechnet man mit  ca. zehn Quadratmetern Auslauffläche pro Huhn, aber auch hier gilt, je großzügiger du den Auslauf planen kannst, desto wohler fühlen sich deine Hühner.

Über eine naturbelassene Wiese freuen sich deine Hühner am meisten. Dort können deine Hühner stundenlang nach Schnecken, Würmern und andere keine Insekten suchen und Gräser sowie Kräuter genießen.

Neben Sträucher und Büschen, die als natürliche Schattenspender dienen, ist eine ausbruchssichere Umzäunung wichtig. Alternativ können auch Volieren genutzt werden. Diese ist rundum geschlossen und bietet somit den größten Schutz gegen Fressfeinde.

Außerdem darf ein Staubbad im Auslauf nicht fehlen. Es ist wichtig für die Gefiederpflege und befreit deine Hühner vor lästigen Plagegeistern.


Erzähl uns doch mal in den Kommentaren, wie viel Hühner in deinem Garten leben?


Kommentarbereich
Schreiben Sie einen Kommentar
Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.
Weitere Beiträge
  • Hüftgelenksdysplasie beim Hund - Deshalb ist frühzeitiges Handeln so wichtig
    Hüftgelenksdysplasie beim Hund - Deshalb ist frühzeitiges Handeln so wichtig
    Anja Kruse | 1. Juli 2022
    Ca. 250.000 Hunde leiden in Deutschland an Hüftgelenksdysplasie (HD).
    Mehr lesen
  • Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) — So hilfst du deinem Pferd wirklich
    Das Equine Metabolische Syndrom (EMS) — So hilfst du deinem Pferd wirklich
    Anja Kruse | 24. Juni 2022
    Das Equine Metabolische Syndrom ist eine Stoffwechselerkrankung des Pferdes ...
    Mehr lesen
  • Der perfekte Snack für deine Hühner: Soldatenfliegenlarven
    Der perfekte Snack für deine Hühner: Soldatenfliegenlarven
    Anja Kruse | 17. Juni 2022
    Werden Hühner sehr ursprünglich gehalten ...
    Mehr lesen
  • 4 Gründe, warum deine Hühner unbedingt Bierhefe bekommen sollten!
    4 Gründe, warum deine Hühner unbedingt Bierhefe bekommen sollten!
    Anja Kruse | 10. Juni 2022
    Bierhefe ist ein 100% natürliches Produkt und überzeugt mit einem großen Gesundheitswert.
    Mehr lesen
  • Durchfall beim Hund - das hilft wirklich!
    Durchfall beim Hund - das hilft wirklich!
    Anja Kruse | 26. Mai 2022
    Welcher Hundebesitzer kennt es nicht: Der Hund hat Durchfall.
    Mehr lesen
  • Nordic Cookies für Lachs-Liebhaber
    Nordic Cookies für Lachs-Liebhaber
    Anja Kruse | 20. Mai 2022
    Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ein Sprichwort, das vor allem auch für unsere Fellnasen gilt.
    Mehr lesen
  • Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 2
    Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 2
    Anja Kruse | 13. Mai 2022
    Mit unserem Reha-Elixier kannst du die Regeneration ...
    Mehr lesen
  • Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 1
    Hilfe! Die rote Vogelmilbe ist da - was nun? - Teil 1
    Anja Kruse | 6. Mai 2022
    Dürfen wir vorstellen: Gerhard, Erna, Wilma und Lieselotte —unsere absoluten Lieblingshühner....
    Mehr lesen
  • Magen-Darm-Erkrankungen bei der Katze
    Magen-Darm-Erkrankungen bei der Katze
    Anja Kruse | 29. April 2022
    Erbrechen, Durchfall und Verstopfung gehören zu den häufigsten Verdauungsstörungen der Katze.
    Mehr lesen
  • 10 interessante Fakten über Eichhörnchen
    10 interessante Fakten über Eichhörnchen
    22. April 2022
    Eichhörnchen sind wahre Kletterkünstler und so verwundert es nicht, dass sie schnell und geschickt von Baumkrone zu Baumkrone jagen.
    Mehr lesen
  • Vorsorge statt Nachsorge - Milbenbefall beim Huhn
    Vorsorge statt Nachsorge - Milbenbefall beim Huhn
    15. April 2022
    Milben sind ein häufiges Problem im Hühnerstall. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig mit der richtigen Prophylaxe auseinanderzusetzen.
    Mehr lesen
  • Wie ziehe ich Küken richtig groß und welche Fehler kann ich vermeiden
    Wie ziehe ich Küken richtig groß und welche Fehler kann ich vermeiden
    8. April 2022
    Jetzt im Frühjahr geht es endlich wieder los und die ersten Küken ...
    Mehr lesen